"Leo Herzog zeichnet sich durch eine ausgeprägte Musikalität gepaart mit einer starken Persönlichkeit

aus, besticht durch Virtuosität und eine ganz eigene, reife Handschrift. Er lebt hör- und sichtbar in seiner Musik, er tanzt mit Weber, durchleidet Gubaidulinas

„De profundis“ und lässt Piazzolla ganz besonders „grooven“. Dabei wirkt Herr Herzog stets authentisch und zieht die Zuhörer in seinen Bann."

(Juryurteil des Maria-Ladenburger-Wettbewerbs, 10/2020)

"Eröffnet und beendet wurde das Konzert durch die betörenden Akkordeontöne von Leo Herzog. Er überraschte das Publikum mit erstaunlich flinken Fingern und verschaffte einem sonst so oft vergessenen Instrument einen beeindruckenden Moment im Rampenlicht."

(Richard-Wagner.org, Internationale Stipendiatenkonzert des Richard-Wagner-Verband im Rahmen der Bayreuther Festspiele, 8/2016)

T E R M I N E

Nov

13

13. November 2021
Konzert
Elsenfeld
Bürgercentrum

Nov

14

14. November 2021
Konzert
Alzenau-Hörstein

Räuschberghalle

Nov

15

15. November 2021
Konzert
Frankfurt am Main 

N.N

A K T U E L L E S

Erhalt des Maria-Ladenburger-Förderpreis:

Das Preisträgerkonzert im Beethoven-Haus Bonn wird am 03.11.2020 um 20:04-22:00 Uhr im WDR3 zu hören sein.

Danach steht das Konzert für 30 Tage in der Mediathek zum Nachhören bereit.